Project Description

Die städtebauliche Gestalt des Gebietes mit den Neubauten des BFZ und der Klinikapotheke neu zu gliedern, stellt eine einmalige Chance für den Standort und das BFZ dar.
Der Entwurf ergreift diese Chance auf konsequente, zugleich selbstverständlich wirkende Weise:
Die Neubauten spinnen die bereits angelegte orthogonale Struktur auf spielerische Art fort und schaffen mit dem Bestand ein gemeinsames Ganzes.

Das Wechselspiel freistehender Baukörper und gegliederter Freiräume schafft eine hochwertige Aufenthaltsqualität und macht den Standort zum selbstbewussten Forschungs- und Wissenschaftscampus.
Durch die zur Schubertstraße verschränkte Lage und den Park am Aulweg, gelingt es diesem eigenständigen Ensemble, sich in die teils kleinmaßstäblichen Strukturen der Nachbarschaft einzugliedern.

Das BFZ wird als ein gewichtiger Baustein verstanden, dem nicht nur die Aufgabe der primären städtebaulichen Setzung zukommt, sondern der darüber hinaus durch Lage, Ausrichtung und Erscheinung als Attraktor für das gesamte Gebiet wirksam wird.