Project Description

Gegenstand Schulerweiterung
Anschrift Ungernederstraße, 85087 Ingolstadt
Auftraggeber Stadt Ingolstadt
Wettbewerb VGV 2018, Zuschlag
Leistung LP 3-9
Geschosse 2
BGF 2.718 m²
Der zweigeschossige Neubau der Erweiterung befindet sich im Anschluss an das Bestandsgebäude an der Nord-Ost-Ecke des Grundstücks der Christoph-Kolumbus-Grundschule. Die Anbindung an das Bestandsgebäude ist die Verlängerung des vorhandenen Verbindungsganges. Der Zugang erfolgt von der Westseite über den Pausenhof im eingeschossige Zwischenbau. Dieser dient als Haupteingang, Windfang und Verteiler zwischen den Gebäuden.

Zentraler Raum der Erweiterung ist die zweigeschossige Aula. Über die Freitreppe und die Galerie erreicht man direkt den Verwaltungsbereich im 1. Obergeschoss. Die abgesenkte Mitte der Aula ist dreiseitig mit Sitzstufen eingefasst und bietet so einen optimalen Zuschauerraum vor der Bühne an der Nordseite. Die Aula ist Für Veranstaltungen um die Speisesäle auf der gegenüberliegenden Seite erweiterbar. Nach Westen ist die Fassade zum Pausenhof hin großzügig geöffnet und schafft so die Verbindung zwischen innen und außen.

Die Speiseräume und die Küche sind im Erdgeschoss in einem Raumverbund angeordnet. Vor den Speisesälen im Süden befindet sich eine Terrasse die bei schönem Wetter mitgenutzt werden kann. Der Kindertreff ist an der Nord-Ost-Ecke situiert und bildet so das Bindeglied zwischen Schule und Quartier. Um das Atrium im 1.Obergeschoss befinden die Räume der Mittagsbetreuung.

Die Fassade ist horizontal gegliedert. Den Kontrast zu der dunkelgefärbten Wärmedämmverbundfassade im Erdgeschoss bildet die vorgehängte, perforierte Fassade aus eloxiertem Aluminium-Trapezblechen, die den Baukörper im Obergeschoss umhüllt.

Im Zuge der Maßnahme wird der Pausenhof Nord ebenfalls neugestaltet. Dieser dient hauptsächlich zum Ankommen vor Schulbeginn und bietet künftig neben Spielgeräten und Sitzgelegenheiten auch Platz für Schulfeste auch ausreichend Fahrradständer.